Vorbereitung auf die Junioren-Weltmeisterschaft

Was ist für uns eine optimale Vorbereitung auf die wichtigste Regatta des Jahres? Mit dieser Frage setzten wir uns Ende letzten Jahres auseinander. Im November 2018 wurde von World Sailing entschieden, dass ab 2020 der 470er nur noch Mixed gesegelt wird. Das bedeutet es dürfen nur noch eine Frau und ein Mann zusammen 470er segeln, so wie beispielsweise auch beim Nacra 17 (die Bootsklasse von unseren NRV Olympic Team Freunden Jojo Polgar und Caroline Werner). Damit war für uns als Schwestern klar, dass unsere Tage als gemeinsames Team gezählt sind und ein frühzeitiges Ende naht.

Luise und Helena Wanser; Foto: Lars Wehrmann

Unsere wichtigste Regatta des Jahres, die Junioren- Weltmeisterschaft, findet dieses Jahr in Slowenien in Portoroz statt. Es wird durch die Entscheidung von World Sailing unsere letzte Junioren- Weltmeisterschaft zusammen als Schwestern auf einem Boot sein. Nach dieser Erkenntnis planten wir unsere bisherige Saison als optimale Vorbereitung für die Junioren-Weltmeisterschaft. Begonnen mit vielem Training, darauffolgend mehrere anspruchsvolle und hochbesetzte Regatten mit einem abschließenden intensiven Training in Warnemünde und Kiel planten wir unsere Saison.

Küste Portoroz; Foto: Helena Wanser

Seit einer Woche trainieren wir nun bei hervorragendem Sommerwetter in Portoroz (nur 30° statt 36° in Deutschland). Ab Dienstag geht es los. Der Wetterbericht sagt wenig Wind vorher, also genau unsere
Bedingungen. Wir freuen uns auf viele spannende Wettfahrten.

Viele liebe Grüße von Helena und Luise aus Portoroz!