Der NRV verteidigt erfolgreich den DSL-Pokal

In Glücksburg auf der Flensburger Förde segelten 21 Segel-Clubs aus ganz Deutschland die vergangenen zwei Tage um den Deutschen Segel-Liga-Pokal (DSL-Pokal) 2019. Der Norddeutsche Regatta Verein konnte mit sieben Wettfahrtsiegen und einem 2. Platz von insgesamt acht Rennen die Konkurrenz auf die Plätze verweisen und somit den Vorjahrestitel erfolgreich verteidigen. Ein weiteres Jahr wird der Pokal nun die Vitrinen im NRV Clubhaus an der Hamburger Außenalster schmücken.

Für den NRV sind Niklas v. Meyerinck (Vorschiff), Tobias Schadewaldt (Pinne), Florian Thoelen (Trimm) und Johann Kohlhoff (Taktik) beim Deutschen Segel-Liga-Pokal 2019 an den Start gegangen und konnten den Titel und Pokal wieder mit nach Hamburg nehmen; © Sven Jürgensen

"Unter dem Motto 'Nicht lang schnacken, Pokal einsacken' sind wir an den Start gegangen. Das bedeutet so viel wie nicht lange nachdenken, mit freiem Kopf, einfach segeln und das Ziel, den Pokal zu verteidigen, so gut wie möglich zu erreichen", berichtet Steuermann Tobias Schadewaldt. Und es hat geklappt. Bei herbstlichen Bedingungen, viel Regen und mäßigem Wind behauptete sich das NRV Team Tobias Schadewaldt, Johann Kohlhoff, Florian Thoelen und Niklas v. Meyerinck mit Bravour gegen die 20 anderen Teams. Platz 2 belegt das Team One Kiel und der 3. Platz geht an den Wassersport-Verein Hemelingen. Während es für den NRV vor allem um den Titel ging, kämpften viele andere Clubs um die Qualifikation für die 2. Segel-Bundesliga 2020.

Der NRV auf Titelkurs beim DSL-Pokal; © Sven Jürgensen

Nur zwei Tage zuvor wurden noch die finalen Wettfahrten der 1. Deutschen Segel-Bundesliga, ebenso auf der Flensburger Förde ausgefochten. Auch hier gelang dem Team des NRV der Sprung auf das Podium. Zwar musste der Titel Deutscher Meister an den Verein Seglerhaus am Wannsee abgegeben werden, aber auch mit dem 3. Platz, knapp hinter dem Wassersport-Verein Hemelingen, ist der NRV stolz und zufrieden. Team-Manager des NRV Liga-Teams, Klaus Lahme, freut sich besonders: "Es war wieder eine überragende Saison, wie die Top Ergebnisse mit dem 3. Platz in der Bundesliga, dem 1. Platz beim Liga-Pokal, Platz 1 bei der Sailing Champions League Qualifikation vor Mallorca und dem 2. Platz beim Sailing Champions League Finale in St. Moritz zeigen. Weitere Teammitglieder sind im Training und auf Vorbereitungsregatten mitgesegelt. Das bestätigt unsere Philosophie, auf einen breiten Kader zu setzen und immer wieder neue Nachwuchssegler ins Team zu integrieren."

>> Ergebnisse Liga-Pokal

>> Gesamtrangliste 1. Deutsche Segel-Bundesliga