NRV Olympic Team

NRV Olympic Team description

News zu NRV Olympic Team

Training in Kiel-Schilksee

Über das Pfingstwochenende ging es in Kiel-Schilksee heiß her - viele Trainingsgemeinschaften unterschiedlicher Clubs nutzten das lange Wochenende für intensive Trainingseinheiten auf der Kieler Förde.

Neue Windsurfbretter für das iQFoil NRV Olympic Team

Lena Erdil ist seit Anfang dieses Jahres Mitglied im NRV und dem NRV Olympic Team. Als erfolgreiche Windsurferin ist sie in der Vergangenheit für die Türkei bei Regatten an den Start gegangen und hat bereits mehrere Titel gewonnen. Von nun an startet Lena für Deutschland und den NRV. In der vergangenen Woche haben Lena und ihre Trainingpspartnerin, Helena Wanser, die sich nach ihrer 470er-Karriere vermehrt auf das Surfen konzentrieren möchte, neue Surfbretter bekommen.

Rückholprogramm der Bundesregierung: Die Bubble verlassen

Das letzte Mitglied des NRV Olympic Teams ist zurück in Deutschland. Kiterin Leonie Meyer ist mit dem Rückholprogramm der Bundesregierung nach langem Verharren in Neuseeland die Reise in die Heimat Mitte April angetreten. Es lief nicht frei Komplikationen, aber lesen Sie selbst den gesamten Bericht.

49ER-TEAM ERIK HEIL & THOMAS PLÖSSEL IM "NDR SPORTCLUB": "TRIP TO TOKIO - DER VERSCHOBENE TRAUM

Es ist der größte Traum für jeden Sportler und jede Sportlerin, einmal bei den Olympischen Spielen dabei zu sein. Die Sportclub Story hat in den vergangenen Monaten Athleten auf dem Weg nach Tokio begleitet. Für einige ist noch nicht klar, ob sie qualifiziert sind, für andere der Traum zum Greifen nah. Doch jetzt werden die Spiele verschoben. Das heißt, ein weiteres Jahr hart trainieren. Was das bedeutet, haben die Autoren der Sportclub Story hautnah miterlebt. Mit dabei Erik und Tommi vom NRV Olympic Team.

AUS DEM NRV OLYMPIC TEAM: "AUF DER SUCHE NACH ALTERNATIVEN"

Uns alle betreffen die Ausmaße des Coronavirus. Die Bilder aus der Welt sind erschütternd und wir als Sportler können nur unsere Vorbildfunktion als Athleten Deutschlands nutzen und an die Gesellschaft appellieren sich pflichtbewusst zu verhalten.

"WELCHE BOOTSKLASSE SOLLTE MEIN ARBEITSPLATZ FÜR DIE NÄCHSTEN VIER JAHRE SEIN?"

Im Juni letzten Jahres hat sich Gwen entschieden nach dem nächsten Saisonhöhepunkt seine Segelkarriere zu beenden. Die Entscheidung brachte mir natürlich Schatten und Licht. Gwen ist in meinen Augen ein Segelgenie und zudem motorisch extrem begabt. Doch eins fehlte ihm stets: Disziplin und die nötige Opferbereitschaft, sein ganzes Leben dem Segeln zu widmen. Ich hatte also nun die Möglichkeit, einen besten Freund zu behalten und gleichzeitig jemanden bzw. ein Projekt zu finden, bei dem ich die Chance habe, zielorientierter und determinierter in Richtung Olympische Medaille zu arbeiten.

"PLÄNE SIND DAFÜR DA, UM SIE ZU ÄNDERN"

Es sind schwere Zeiten, in denen wir uns gerade befinden. Ich hoffe, dass es euch und euren Familien gut geht und ihr alle gesund seid. Es fällt mir schwer, die richtigen Worte für diese Situation zu finden und das richtige Gefühl für die Lage in Deutschland zu entwickeln. Daher möchte ich nicht so viele Worte über die gesundheitliche Situation verlieren, sondern euch einen Bericht senden, in der Hoffnung, dass ich euch etwas ablenken kann.

NEUES VOM NRV OLYMPIC TEAM

Wir alle erleben schwierige Zeiten. Zunächst einmal wünsche wir Ihnen alles Gute in den kommenden Wochen und Monaten und insbesondere die Gelassenheit und Vorsicht, die es jetzt braucht. Auch unsere NRV Olympic Team-Segler versuchen sich auf die neue Situation einzustellen.

NRV OLYMPIC TEAM BEIM WORLD CUP MIAMI

Bei moderaten, ablandigen Winden begann gestern der olympische Weltcup von Miami. Bei unkonstanten Winden konnten je nach Klasse 1-3 Wettfahrten gesegelt werden.

GROSSARTIGE LEISTUNGEN BEIM SYDNEY HOBART RACE

Die legendäre Hochseeregatta Sydney Hobart Race ging im vergangenen Jahr vom 25. bis 31. Dezember in seine 74. Auflage. Unter den Teilnehmern auf über 80 Yachten befanden sich auch einige wenige NRV Mitglieder, die es mit den 628 Seemeilen von Sydney nach Hobart (Tasmanien) auf sich nahmen.