Was macht die NRV-Jugend in den Sommerferien

Mit dem Beginn der Sommerferien endet immer unser Frühjahrstrimester. Das heißt, dass dann 6 Wochen lang kein regelmäßiges Training während der Woche stattfindet.

Foto: Toni Schmatz

Aber bedeutet das auch gleichzeitig, dass in der Zeit nicht gesegelt wird? Man könnte fast davon ausgehen, wenn man sich so auf dem Gelände umschaut. Aber das stimmt bei Weitem nicht. Für Einige geht es jetzt erst richtig los.

Auf der Alster finden am Anfang und am Ende der Ferien immer die sehr beliebten und früh ausgebuchten Opti Intensivkurse für Anfänger statt.

In den letzten 3 Ferientagen trainieren immer unsere Umsteiger, also die Kinder, die dann nach den Sommerferien in die Opti Regattagruppe wechseln, oder aus dem Opti in den Laser oder 420er umsteigen. So ist auch im Herbst wieder für neuen Nachwuchs gesorgt.

Dann gibt es noch die großen Regatten: viele Laser- und 420er-Segler waren bei der Kieler Woche. 5 420er-Mannschaften sind dann noch zur Warnemünder Woche und die Laser haben 1 Woche am Gardasee trainiert, um für die Internationale Deutsche Jugendmeisterschaft im Rahmen der Travemünder Woche fit zu sein.

14 Optisegler waren am Ende der Ferien zum Störtebeker Cup auf Helgoland und 7 Optisegler haben sich für die Internationale Deutsche Jüngstenmeisterschaft Ende Juli am Plauer See qualifiziert.

Der heimliche Saisonhöhepunkt kommt auch dieses Jahr wieder am letzten Ferientag mit unserem Sail & Grill Nachmittag. Wir rechnen wieder mit mindestens 80 Teilnehmern.