Revanche der großen Medienhäuser auf der Alster

Nach dem erfolgreichen Regattaauftakt des Segel Media Cups im vergangenen Jahr geht es für 16 Teams verschiedener namhafter Redaktionen und Medienhäuser in einer Woche wieder in den sportlichen Wettkampf. Ausgerichtet vom Norddeutschen Regatta Verein wird der zweite Segel Media Cup vom 29. Juni bis zum 01. Juli 2018 auf der Alster ausgesegelt.

Auf dem Vorwind-Kurs in Richtung Ziel. Zum Segel Media Cup Auftakt 2017 nahmen 12 Crews teil, dieses Jahr sind es 16; Foto: Sven Jürgensen

Besonders spannend wird der Wettkampf zwischen den beiden Konkurrenten „Stern“ und „Spiegel“, die ihr heißes Duell in diesem Jahr fortführen werden. Beim Segel Media Cup 2017 trennte die Teams mit Walter Wüllenweber und Klaus Brinkbäumer an den Pinnen lediglich ein halber Punkt voneinander. „Letztes Jahr haben wir die letzte Tonnenrundung gegen den „Spiegel“ vergeigt. Aber der „Spiegel“ weiß, dass wir ihnen im Spiegel hängen, deswegen hat sich Steuermann Klaus Brinkbäumer auch ein Boot zum Trainieren gekauft – sowas nennt man Doping“, äußert sich Walter Wüllenweber lächelnd und voller Motivation. Das letztjährige Gewinnerteam des Deutschen Segler-Verbands wird seinen Titel nicht verteidigen und den 1. Platz freigeben. Außerdem sind wieder dabei u. a.  die reine Frauencrew Kielbomben, die erst Anfang Juni den Helga Cup auf der Alster mitsegelten, zwei „NDR“-Teams, das Segelmagazin „Yacht“ sowie die Berliner Tageszeitung „taz“, die 2017 erfolgreich auf Platz 3 segelte. In den Wettkampf neu mit einsteigen, werden die Journalistenschule Henri-Nannen-Schule, die Nachrichten-App „Upday“ von der Tageszeitung „WELT“, das sportliche Stadtmagazin „Sporting Hamburg“ sowie das Stadtportal „hamburg.de“. 

Wie in 2017 wird auch in diesem Jahr auf gestellten Booten der Klasse J/70 gesegelt. Ein straffes, dreitägiges Regattaprogramm mit knackigen 12 Minuten Up-and-Down-Kursen erwartet die Teilnehmer. Die abendliche Veranstaltung wird feierlich Christoph Holstein, Hamburger Staatsrat der Behörde für Inneres und Sport, am Freitagabend um ca. 20 Uhr eröffnen.

Freundlich unterstützt wird der Segel Media Cup 2018 von Audi, Marinepool, Mühle Glashütte, Budweiser Budvar und Mittelmann's Werft. Die Schirmherrschaft hat auch in diesem Jahr der Deutsche Segler-Verband übernommen.