Regatta Programm "Manage2Sail" wird auf der boot vorgestellt.

Der DSV hat gemeinsam mit Segelclubs wie dem NRV eine umfassende Plattform entwickelt, mit der die Organisation von Regatten zum Kinderspiel wird -für Organisatoren UND Segler: manage2sail.com

Bisher haben die Regatta-Organisatoren in Deutschland jeweils auf eigene Systeme zurückgegriffen. Nun entwickelte eine Initiative der erfahrenen Regatta-Clubs Kieler Yacht-Club, Lübecker Yacht-Club, Flensburger Segel-Club und Norddeutscher Regatta Verein, ein dauerhaftes System, das den Service für Ausrichter und Segler verbessert und online abrufbar ist. Mit Unterstützung des Deutschen Segler-Verbandes und durch das Knowhow des Leipziger Sportservices Swiss Timing wurde zur boot in Düsseldorf das Ergebnis der dreijährigen Entwicklungszeit präsentiert.

Besonders für Segler erleichtert sich nun die Vorbereitung und Meldung der Regatten. Mit der einmaligen Eingabe der Daten ist der Segler registriert, kann mit seinem Profil für alle Events, die mit Manage2Sail verwaltet werden, melden, ohne bei jeder Regatta wieder und wieder die gleichen Daten eintragen zu müssen. Zudem gibt es die Möglichkeit mit seinen registrierten Crewkollegen in einer Gruppe zu kommunizieren. So wird das Melden für Regatten vereinfacht und die Daten der Segler sind immer aktuell.

Vereine können mit Manage2Sail nun ihre Regatten verwalten. Im Mittelpunkt steht dabei zwar die Ergebnisauswertung, aber das System kann noch etliches mehr. Mit einem Payment-Modul ist das Bezahlen der Startgelder und weiterer Leistungen möglich und können bequem über ein PayPal-Konto abgewickelt werden.  Gesamtergebnisse von Dreiecksregatten werden unter Einbeziehung der Streichresultate errechnet, die Auswertung von Gruppensegeln ist für das System kein Problem, und auch die gängigen Handicap-Systeme wie Yardstick oder ORC hat Manage2Sail drauf. „Ein bequemer Service zur effektiven Nutzung von Personalressourcen“, ist sich Henning Rocholl vom NRV sicher.

Und selbst in der medialen Aufbereitung hält Manage2Sail einige Trümpfe in der Hand, schließlich ist mit Swiss Timing das Unternehmen mit an Bord, das die Ergebnisauswertung der Olympischen Spiele bis 2020 übernommen hat. Über Manage2Sail können alle Regattakalender inklusive der Ergebnisse dargestellt und archiviert werden. „Wir können mit dem System die Auswertungszeiten halbieren“, freut sich Ole Franzen vom LYC.

Alle Regatten der engagierten Vereine werden ab sofort mit dem Programm Manage2Sail organisiert. Dazu zählen die großen Formate, wie Kieler Woche und Travemünder Woche, aber auch Alster- und Ranglistenregatten. Auf jeden Fall soll das System in den kommenden Jahren zum Standard bei DSV-Regatten wie den Deutschen Meisterschaften werden. „Das ist ein Meilenstein für den deutschen Segelsport“, sagt Jobst Richter.

 

Bericht: Arne Hirsch