Platoon gewinnt erste Runde der 52 Super Series

Vor Menorca kamen vom 20. bis zum 25. Mai elf Teams der 16-m-Konstruktionsklasse TP 52 für die erste Runde der 52 SUPER SERIES 2019 zusammen. Nachdem NRV Mitglied Harm Müller-Spreer mit seiner PLATOON vor knapp zwei Wochen bei der "Trainingsregatta" Palma Vela vor Mallorca Platz 2 ersegelte, toppte die Crew ihr Ergebnis vor Menorca nochmal mit ihrem Sieg - Gratulation!

An Bord der PLATOON in der finalen Wettfahrt

In der ersten Hälfte der Regatta fuhr PLATOON eher wechselnde Ergebnisse zwischen 2 und 7 ein. Ganz im Gegensatz zu den letzten drei Rennen, die die Crew mit den Plätzen 2, 2, 1 beendete. Beim packenden Finale steuerte Harm Müller-Spreer dann die entscheidenden Punkte ein, holte die zuvor vorne liegende PROVEZZA ein, die dadurch um nur vier Sekunden den Gesamtsieg verpasste. Für Harm und seine Crew, die in der Besatzung schon seit fünf Jahren zusammen segelt, ist es der erste Sieg nach dem TP 52 Weltmeistertitel 2017.

„Letztes Jahr hatten wir Probleme mit der starken Brise. Heute lief das Boot wirklich sehr, sehr gut. Die Änderungen, die wir vorgenommen haben - unter anderem ein neues Seitenruder und Änderungen am Cockpit, die dem Boot eine andere Balance verliehen - haben sich ausgezahlt. Aber was das Risiko angeht, ist der einzige Weg, es zu gewinnen, das Risiko einzugehen.“, so Harm nach der finalen Wettfahrt.

>> Gesamtes Video der letzten Wettfahrt

>> Ergebnisse