NRV Neujahrsempfang in "THE BOX"

In den Veranstaltungsräumen von "THE BOX", wie die Räumlichkeiten seit kurzem heißen, trafen sich ca. 250 NRVer, um gemeinsam auf das neue Jahr anzustoßen und die Sieger des vergangenen Jahres zu ehren.

Viele fröhlihce Gesichter beim NRV Neujahrsempfang. ©NRV/hhh

Durch die Oberlichter des Backsteingemäuers des charmanten Fabrikgebäudes streiften vereinzelte Sonnenstrahlen über NRV Damentücher und Krawatten. NRV Präsident Andreas Christiansen eröffnete seine Ansprache mit guten Nachrichten. "Wir können mitteilen, dass der Bau gute Fortschritte macht. Wenn wir in diesem Tempo weiterkommen, werden wir im März das Richtfest feiern können." Großen Beifall erntete  Christiansen auch mit der Ankündigung, den nächsten Neujahrsempfang wieder im eigenen Hause feiern zu können.

Dem frisch ernannten NRV Vize-Kommodore Felix Scheder Bieschin übergab Christiansen zwei speziell angefertigte Stander, die dem NRV Vize-Kommodore vorbehalten sind. "Nun kann man meinen Tagesablauf immer gut verfolgen, da der Stander immer dort gehisst wird, wo ich mich aufhalten werde", dankte Scheder-Bieschin dem Vorsitzenden.

Stellvertretend für den Stifter Fritz Barich nahmen NRV Schatzmeister Joh von Eicken zusammen mit Sportdirektor Klaus Lahme folgende Ehrungen vor:

 Jugendpokale

Opti: Philipp Roitsch, erhält den Spatz-Preis

Laser: Eike Martens, Deutscher Meister 2012

Laser Radial: Leon Passlack, 2. Platz deutsche Jugendmeisterschaft (ebenso Hamburger Meister)

420er: Fabienne Oster (ebenso Hamburger Meister)

Hamburger Meister

Opti A: Tim Stilkenbäumer

Opti B: Emily Mühlenbeck

420er: Fabienne Oster

Laser Radial: Leon Passlack

Deutscher Meister

Star:                 Johannes Polgar, Markus Koy

Laser Standard:Eike Martens

Laser Radial:    Anke Helbig

Match Race:     Sven Erik Horsch, Mirko Masek, Alexander Nibbe

Vize-EuropameisterDrachen, Marcus Brennecke

EuropameisterDrachen,  Matti Paschen

Vize-Weltmeister: ORC II, Jürgen Klinghardt

 

Eine besondere Ehrung übernahm Präsident Christiansen persönlich: "Wir hatten nun die Hamburger Meister, danach die Deutschen Meister, die Vize-Europa- und Weltmeister auf der Bühne. Was muss folgerichtig als nächstes kommen? -Richtig, die Sieger der Alster!", so Christiansen augenzwinkernd. Für die überragende Leistungen in den letzten 5 Jahren erhielt Hans-Werner Zachariassen den eigens erstellten NRV Ehrenbecher Alster Drachenkönig. Mit der Zachariassen  Familien-Crew (mal Gattin Cornelia mal Tochter Katharina an Bord) wurden in 18 Regatten 17 Podiumsplätze ersegelt und insgesamt acht davon gewonnen. Als Motivation für den nicht weniger erfolgreichen Bruder Gerd Zachariassen bleibe als Motivation noch der Titel Alster Drachenkaiser zu gewinnen, schließt Christiansen die Ehrung ab.

Das war gleichzeitig der Startschuß für das Buffet. Das Catering Team Anklam verwöhnte die NRVer mit einer hochwertigen Auswahl kalter und warmer Speisen. Mit dieser Grundlage saß die NRV Familie noch bis in den Nachmittag zusammen, resümierte über das vergangene Jahr und machte Pläne für 2013.

 

Bericht: Arne Hirsch