NRV Neujahrsempfang – Ein spannendes und ereignisreiches Jahr steht dem Verein bevor

Mit dem Neujahrsempfang am 12. Januar wurde traditionell das neue Segeljahr beim Norddeutschen Regatta Verein begonnen. Über 130 Mitglieder zog es in den Saal des NRV, wo der Vorsitzende, Tobias König, alle Anwesenden herzlich begrüßte. Höhepunkt war auch in diesem Jahr die große Ehrung der sportlichen NRV Erfolge des vergangenen Jahres.

Volles Haus beim NRV Neujahrsempfang am 12. Januar 2020. NRV Vorsitzender, Tobias König, gibt einen Rückblick auf das vergangene Jahr und einen Ausblick auf das anstehende Jahr 2020 © Sven Jürgensen

Der NRV blickt auf ein ereignisreiches Jahr 2019 zurück. Im März übernahm der neue Vorstand mit Tobias König (Vorsitzender), Volker Ernst (Stellvertretender Vorsitzender und Schatzmeister) und Dr. Tobias Brinkmann (Liegenschaften, Recht und Personal), das Amt. Mit veränderter Strategie und frischem Wind wurden neue Projekte angestoßen: der NRV wird inklusiv, eine Erweiterung des Jugendhafens steht auf dem Programm, das Thema Nachhaltigkeit wurde angepackt, eine Kooperation mit den HH Towers wurde unterzeichnet und die NRV Stiftung wurde gegründet. Auf Regatta-Seite ist der Helga Cup, die weltweit größte Kielbootregatta nur für Frauen, weitergewachsen, der Helgahard Cup für Mixed-Crews wurde ins Leben gerufen und wieder kann der NRV auf eine Vielzahl von Erfolgen, wie Welt- und Vize-Weltmeister, Europameister, Vize-Europameister, Deutsche Meister und Vize-Meister sowie Hamburger Meister, zurückblicken. „So eine sportliche Bilanz ist in Deutschland einmalig. Sie ist aber auch das Ergebnis eines erfolgreichen Sportkonzeptes mit umfangreicher Jugendarbeit, intensivem Training und hartem Einsatz. Darauf können wir stolz sein“, so Tobias König.

 

Helena Wanser aus dem NRV Olympic Team, die für sich und ihre Schwester, Luise, die Preise für den Junioren-Weltmeistertitel und den Vize-Junioren-Europameistertitel im 470er (weiblich) entgegen nehmen durfte, zusammen mit  Tobias König (NRV Vorsitzender) (Bild links); Jesse Lindstädt, Mitglied im NRV Olympic Team, wurde im November 2019 zusammen mit seiner Vorschoterin Lisa Rausch Vize-Weltmeister im Nacra 15 (Bild rechts) © Sven Jürgensen

Ein Teil des NRV Segel-Bundesliga-Teams: David Heitzig, Florian Thoelen, Johann Kohlhoff, Dorian Heitzig, Niklas von Meyerinck, Miklas Meyer und Florian Weser, die für ihren 3. Platz bei der Segel-Bundesliga, dem 2. Platz bei der Sailing Champions League und dem 1. Platz beim DSL-Pokal geehrt wurden, zusammen mit Tobias König © Sven Jürgensen

Als gesonderte Ehrung wurde auch in diesem Jahr der Tiefenbacher-Preis verliehen. Gestiftet von der Familie Tiefenbacher, wird mit dem Preis herausragende seemännische Leistung im Offshore-Bereich gewürdigt. Die Wahl aus einer Reihe von nominierten Teams viel schlussendlich auf Familie Böhnert mit ihrer erfolgreichen Teilnahme am Sydney-Hobart Race. Mit ihrer X-50 LUNATIX nahmen Freddie Böhnert als Skipper mit seinen Kindern und Mitseglern Inga und Arno, sowie Ehefrau und Mutter Heinke als Onshore-Crew und Backoffice an dem legendären Rennen von Australien nach Tasmanien teil.

Familie Böhnert - Inga, Arno und Heinke - die den Tiefenbacher-Preis für ihre erfolgreiche Teilnahme am traditionsreichen Sydney-Hobart Race mit ihrer X-50 LUNATIX überreicht bekamen © Sven Jürgensen

Das Jahr 2020 wurde feierlich im NRV willkommen geheißen. Und es wird nicht langweilig. Nun heißt es, die angestoßenen Projekte weiterverfolgen und umsetzen. Außerdem stehen die über 20 regulären Alsterregatten auf dem Programm, zusätzlich der Helga Cup, als TOP TEN Event der Stadt Hamburg, der in diesem Jahr mit dem Helga Inklusion Cup bereichert wird, ebenso der Helgahard Cup, außerdem ist ein Ü80 Cup Mitte August geplant, zu dem schon einige Meldungen vorliegen. Weitere Projekte sind in der Pipeline – es bleibt spannend.

>> Bildergalerie