Nordseewoche

Am Pfingstwochenende war die Insel Helgoland wieder das Zentrum der deutschen Offshore-Szene: Als Mitglied der „Regattagemeinschaft Nordseewoche“ ist der NRV seit 1922 Mitveranstalter der Nordseewoche – in diesem Jahr zum 81. Mal, mit 145 teilnehmenden Yachten.

Ruppige Kreuz ausserhalb des Fahrwassers; Foto: Hinrich Franck

Aus NRV Sicht gehört die PATENT3 von Jürgen Klinghardt zu den klaren Gewinnern der Nordseewoche: Sie startete bei der Earlybird Serie in der Gruppe ORCi + Club 3 und erlangte mit drei ersten und einem zweiten Platz in den einzelnen Wettfahrten auch den Gesamtsieg in ihrer Gruppe und in der Gesamt-ORC-Wertung. Gesteuert wurde die X-332 von Henning Tebbe (SKWB).

In der Gruppe ORCi + Club 2 wurde die NIXE von Jörg Zieron dritte von sechs Startern.

Die Zubringer-Regatta von Cuxhaven nach Helgoland, den Minox-Cup, in Gruppe ORCi 2+3 (9 Starter) gewann die ELAN von Harald Baum. Die Broader View Hamburg mit Skipper Georg Christiansen belegte auf derselben Strecke in ORCi + Club 1 den zweiten Platz von neun Startern.

Beim Capitell-Cup Rund Helgoland konnte die PATENT3 ihre Erfolgsserie fortsetzen. Sie gewann nicht nur die Gruppe ORCi 3 gegen neun Konkurrenten nach gesegelter und berechneter Zeit, sondern auch die ORC-Gesamtwertung. In ORCC 2 wurde die BAXKISTE von Thomas Wenzel Dritte von 17 Teilnehmern.

Zurzeit läuft die letzte Wettfahrt der Nordseewoche, die die Teilnehmer von Helgoland nach Edinburgh führt. 

Bericht: Stella Merck