Neueinsteiger „Henri-Nannen-Schule“ mit Mathias Müller v. Blumencron an der Pinne gewinnt den Segel Media Cup 2018

Strahlender Sonnenschein, blauer Himmel und solider Wind von durchschnittlich neun Knoten bildeten den perfekten Rahmen für den zweiten Segel Media Cup auf der Alster. Vom 29. Juni bis zum 01. Juli 2018 zeigten 16 Teams unterschiedlicher Medienhäuser und Redaktionen in einer packenden Regatta, ausgerichtet vom Norddeutschen Regatta Verein zusammen mit dem Deutschen Segler-Verband, spannenden Segelsport.

Die drei erstplatzierten Teams des Segel Media Cups – 1. Team „Henri-Nannen-Schule“, 2. Team „Sporting Hamburg“, Team „taz“ aus Berlin; Foto: Sven Jürgensen

Auf sechs J/70 segelten die Teams insgesamt 14 Wettfahrten im Format „jeder gegen jeden“. Am Ende hieß es dann „The winner takes ist all“. In dem finalen Rennen vor der Steganlage des NRV gaben die sechs besten Teams noch einmal alles, wobei Segel Media Cup Neueinsteiger Mathias Müller v. Blumencron mit seiner Crew Andreas Lindlahr, Andreas Wolfers, Torsten Laaker und Rüdiger Bart die Ziellinie direkt vor dem NRV Steg bei tosendem Zuschauerbeifall und weitem Abstand als erstes Team  überquerte. „Es war ein gigantischer Spaß auf der J/70 mit meinem Team zu segeln. Und am Ende auch noch diese Platzierung gemacht zu haben, ist großartig. So viel gestartet wie in den vergangenen drei Tagen, bin ich in den letzten drei bis vier Jahren nicht mehr, da ich sonst vorrangig Atlantikregatten segele. Es fühlte sich ein bisschen so an wie zu meinen Laser-Zeiten,“ erzählt Mathias voller Euphorie nach der Siegerehrung. Platz 2 und 3 hätte fast nur ein Fotofinish entscheiden können, so wenige Zentimeter trennten die beiden Teams. Es waren die wenigen Zentimeter, die „Sporting Hamburg“ mit Heiko Kröger, Martin Blüthmann, Jan Tolkmitt, Denise Kretschmer und Hinnerk Mahler den 2. Platz bescherte. Das Berliner Team der „taz“ Daniela Leupelt, Jutta Lietsch, Andreas Lorenz und Thorpen Schult um Skipper Sven Hansen ersegelte wie auch schon beim Segel Media Cup 2017 den 3. Platz. 


Mathias Müller v. Blumencron und sein Team begannen erst vor wenigen Wochen das gemeinsame Training auf dem Boot J/70 und sahnten zu ihrem ersten Segel Media Cup gleich den 1. Platz ab; Foto: Sven Jürgensen

Das Duell zwischen den beiden Kontrahenten „Stern“ und „Spiegel“ fiel auch in diesem Jahr wieder knapp aus – Platz 8 für den „Spiegel“, direkt gefolgt vom „Stern“ auf Platz 9. Trotz Klaus Brinkbäumers intensivem Trainings und der Teilnahme an unterschiedlichen J/70 Klassenregatten, hing Walter Wüllenweber dem „Spiegel“ stets im Spiegel.

Neben dem Segel Media Cup, wunderbaren Gemälden von Heinke Böhnert, Blond Taschen und hochwertigen Thermobechern von Audi, wurden zwei Sonderpreise verliehen. Ein Trainingswochenende beim DHH für das letztplatzierte Team "Der Hamburger", welches auch schon in 2017 diesen Preis gewann, sowie ein weiteres Bild von Heinke Böhnert für das HSC Women's Team für die meisten Tagessiege (12 von 14). Die Mädels-Crew hat sich mit dem Gewinn des Medienpreises beim Helga Cup für die Teilnahme am Segel Media Cup qualifiziert, fuhr jedoch außer Wertung.

Den zweiten Segel Media Cup eröffnete am Freitagabend (29.06.) feierlich Christoph Holstein, Hamburger Staatsrat der Behörde für Inneres und Sport und brachte damit die volle Unterstützung seitens der Stadt Hamburg zum Ausdruck. „Ich bin dankbar, als jemand, der in Hamburg mit dem Sport und der Sportentwicklung zu tun hat, dass es dieses Event gibt, von dem ich glaube, dass es im weitesten Sinne auch etwas mit der Lebensqualität zu tun hat. Es ist wichtig, dass in Großstädten, in Städten wie Hamburg, die einem stetigen Wachstum unterzogen sind, auch die Lebensqualität mit wächst. Und dabei ist Sport ein ganz entscheidender Faktor. Ganz im Sinne der „Active City Hamburg“-Strategie, passiert genau das mit dieser Regatta, mit dem Segel Media Cup. Sport ist auch inmitten der Großstadt jederzeit überall möglich und dafür bin ich Ihnen sehr dankbar,“ so Christoph Holstein am Abend der Eröffnung des Segel Media Cups.


Christoph Holstein, Hamburger Staatsrat der Behörde für Inneres und Sport bei der Eröffnung der Abendveranstaltung des Segel Media Cups 2018; Foto: Peter Kähl

Sowohl zum Frühstück als auch an beiden Abenden verköstigte die NRV Ökonomie die Segler, Helfer und Organisatoren mit schmackhaftem BBQ und bunter Brotzeit. Den Sponsoren Mittelmann's Werft, Audi, boot Düsseldorf, Budweiser Budvar, Mühle Glashütte, meine Bootsversicherung und der Eberhard Wienholt Stiftung vielen Dank für die großzügige Unterstützung. Der größte Dank gilt aber den tatkräftigen Helfern, die beim zweiten Segel Media Cup an Land und auf dem Wasser so fleißig geholfen haben.


Alle Teilnehmer und Helfer des Segel Media Cups 2018 auf dem Vorplatz des NRV Clubhauses; Foto: Sven Jürgensen

Über den Termin des Segel Media Cups 2019 wird bereits debattiert und zeitnah bekannt gegeben.

>> Ergebnisse

>> Bildergalerie