Hamburgs Außenalster von kleinen HerzPiraten erobert!

Das Wetter wollte zwar nicht so richtig mitspielen, aber wer ein richtiger HerzPirat ist, den stört das nicht. Und so hieß es am Samstag, 22. Juli 2017, trotz Regen und Wind „Leinen los“ zur 5. HerzPiraten-Regatta des gleichnamigen gemeinnützigen Vereins.

Foto: Peter Kähl

16 Kinder und Jugendliche gingen in insgesamt vier Segelbooten auf der Alster an den Start. Die Mädchen und Jungen, die derzeit aufgrund eines angeborenen Herzleidens im Universitätskrankenhaus Hamburg Eppendorf behandelt werden, erhielten dabei Unterstützung von den Top-Seglern Jens Müller, Florian Spalteholz, Michael Zittlau und Malte Kamrath. Der Verein HerzPiraten wurde 2013 von Schauspielerin und Moderatorin Nova Meierhenrich und dem Arzt und Segler Malte Kamrath ins Leben gerufen und sammelt seither Spenden für herzkranke Kinder.

Die Vereins-Highlights sind in jedem Jahr die sportlichen Segelevents. „Es macht so unglaublich viel Freude zu sehen, wie glücklich die Kids auf dem Wasser und wie stolz sie später an Land sind“, so Nova Meierhenrich. „Das Event zu organisieren ist eine Heidenarbeit. Das geht nur als Team! Auch dieses Mal habe ich in der Nacht zuvor kaum geschlafen, sondern noch die letzten Goodie-Bags gepackt und mir ein wettergerechtes Alternativprogramm aus Spielen und Co. ausgedacht.“ Nach Knotenkunde und ein paar Runden Segel-Quiz hatte Petrus Erbarmen und die HerzPiraten konnten endlich in See stechen. Zurück an Land wurde es dann richtig gemütlich bei einem Grillfest auf dem Gelände des Norddeutschen Regatta Vereins (NRV).

Voller Stolz nahmen die Jungskipper bei der anschließenden Siegerehrung die tollen Preisen entgegen, die der Verein gesammelt hatte. Als Stargast des Abends trat die Band Orange Blue auf. Freuen durfte sich auch das UKE, das in diesem Jahr einen Spendenscheck in Höhe von € 10.000 von dem Verein erhielt. Dr. med. Götz C. Müller, Leitender Oberarzt in der Kinderkardiologie des UKE, nahm den Scheck stellvertretend entgegen. „Es ist einfach toll, was dieser Verein für unsere kleinen Patientinnen und Patienten leistet“, so Müller. „Das Geld werden wir in ein neues 3D-Technologie- Verfahren bei Herzoperationen investieren. Wir freuen uns riesig über die Unterstützung.“ Bereits im September stechen die HerzPiraten wieder in See. Dann findet die 6. Regatta in Berlin statt. Hoffentlich bei besserem Wetter.

Die Platzierungen der 5. HerzPiraten-Regatta im Überblick:
1. Platz: „Lustige Wikinger“ mit Justin, Lara Sophie, Max, Henri und Forian Spalteholz
2. Platz: „Alsterflitzer“ mit Leon Paul, Svenja, Hiryet, Adrian und Malte Kamrath
3. Platz: „Johann und die wilden Alsterpiraten“ mit Daniel, Merle, Julius, Oskar und Jens Müller
4. Platz: „Jette“ mit Simone, Keona, Yannick, Lea und Michael Zittlau


Das Gewinnerteam um Florian Spalteholz; Foto:Marco J. Drews. 

Quelle: Pressemittelung hesse & hallermann PR