Gelungener Jahresabschluss für Polgar / Werner - NRV Olympic Team

Das Nacra 17-Duo Johannes Polgar und Carolina Werner vom NRV Olympic Team sind aktuell in Portugal und segeln ihre letzten Trainingseinheiten in diesem Jahr. Ein spannender Saison-Abschlussbericht von Jojo verrät mehr:

Carolina Werner und Johannes Polgar; Foto: Polgar / Werner

"Wow, was für ein spannendes Jahr für Caro und mich. Ein Jahr voller mutiger Entscheidungen, Emotionen, Leidenschaft, und Siegeswillen auf dem gemeinsamen Weg in Richtung Tokyo 2020. Das Wichtigste vorweg: die Herausforderungen einer Olympiakampagne im foilenden Nacra 17 Katamaran machen uns wahnsinnig viel Spass, wir hängen uns täglich voll rein und die Formkurve zeigt weiterhin klar nach oben!

Am Sonntag ging für uns die letzte Regatta dieses Jahres zu Ende und wir konnten uns beim Portugal Sailing Grand Prix vor Vilamoura mit Platz 3 aufs Podest verholen. Nach Platz 6 auf dem olympischen Revier vor Enoshima bedeutet die Leistung für uns eine weitere Steigerung im international stark besetzten Feld der 25 Teilnehmer. Die vorweihnachtliche Algarve hat an Bedingen alles geliefert, was wir uns nur wünschen konnten. Von 25 kn Wind mit angemessener Atlantikdünung, über 9-15 kn ablandigem Wind und Flachwasser bis hin zu zwei Leichtwindrennen mit schwindelerregenden Winddrehern. Insgesamt sind wir sehr happy mit der Wahl unseres Winter Trainingsstandortes. Entscheidender Faktor ist vor allem die Möglichkeit sich täglich nicht nur innerhalb unserer starken Trainingsgruppe mit Kohlhoff / Stuhlemmer zu messen, sondern auch mit den derzeit besten europäischen Teams im Austausch zu stehen. 

Die Entwicklungen in Bezug auf die Flugphasen mit den Foils sind dabei rasant und insbesondere bei Welle einfach nur spektakulär. Für uns alle bedeutet es eine völlig neue Dimension des Segelns von der Pike auf zu lernen. Verbunden mit allen hydro- und aerodynamischen Elementen und den entsprechenden strategischen Auswirkungen auf das Regattageschehen. Das gute alte Segeln „mit Gefühl aus dem Hintern“ ist nicht mehr vergleichbar mit den Mengen an Daten und Signalen, die pro Trainingseinheit als Entscheidungsgrundlagen für Foil-, Pitch- und Heelwinkel digital aufgezeichnet und ausgewertet werden. Sehr zeitgemäß und im Vergleich zu meinen früheren Erfahrungen aus Starboot und Tornado eine neue Dimension. Übrigens, unser Top Speed liegt aktuell bei 28,7 kn...

So kurz vor Weihnachten stehen noch vier Trainingstage auf dem Programm, bei denen am Ende des Tages mit einem zufriedenen Grinsen im Gesicht vor allem eins mitschwingt: Dankbarkeit. Dankbarkeit die Herausforderung mit allen Konsequenzen annehmen zu können, gesund zu sein, die Unterstützung von Familie und Freunden zu geniessen und mit Euch starke Partner und Arbeitgeber an unserer Seite zu haben. 

Man könnte also meinen für uns gilt grundsätzlich „lieber Shorty an, als Weihnachtsmann“, aber glaubt mir… ich habe mich selten so auf Weihnachten gefreut. Ich hoffe Euch geht es auch so!

Frohes Fest, einen guten Rutsch und auf ein erfolgreiches, vorolympisches Jahr 2019 mit dem NRV Olympic Team!"