Gedenkworte zu Hans-Joachim Fritze

Am Freitag, den 08. März, fand die Trauerfeier für unser langjähriges Ehrenmitglied Hajo Fritze statt, bei der Uwe von Below folgende Gedenkworte sprach...

Hans-Joachim Fritze; Foto: privat

Liebe Elke, liebe Familie, liebe Freunde von Hajo Fritze

Lieber Hajo,

Du warst eine ganz große Persönlichkeit des Segelsports. Dein Charakter war einwandfrei und Dein Einsatz für die Allgemeinheit vorbildlich. Deine Anfänge waren einfach und hart. 1947 fingst Du an zu Segeln als Vorschotmann auf dem Pirat. Du gehörtest zu der Generation, die auf dem NRV Grundstück Steine geklopft hat. Da haben wir uns kennengelernt, beide mit Blasen an den Händen. Schon zwei Jahre später hast Du die Jugend-Sonderregatten auf der Alster organisiert. Hamburg war noch zerstört. Für viele Jugendliche von außerhalb war der Schlafsack im Hausflur ein Himmelbett.

Du hast O-Jolle, Finn und Tempest gesegelt, Du hast gewindsurft, Dickschiff auf allen Weltmeeren gesegelt und zum Schluss Drachen auf der Alster. Für uns bist Du ein erfolgreicher Allround-Segler. 1968 wurdest Du Vorsitzender des deutschen Olympia Segelausschuß und hast eine Nationalmannschaft und ein Segelleistungszentrum geschaffen. Ein Meilenstein. Bei den Olympischen Spielen 1972 warst Du Leiter der deutschen Mannschaft, bei der Willy Kuhweide und Ulli Libor Medaillen gewannen.

Dein Beruf verschlug Dich nach London, wo Du Mitglied des permanent committee der IYRU wurdest. Dort haben Elke und Du ein sehr gastreiches Zuhause gepflegt. Schon mit jungen Jahren, Du warst gesund, erfolgreich als Kaufmann im Kakao-Geschäft und auch im Segeln auf der Regattabahn, hast Du Dich verpflichtet gefühlt der Gesellschaft etwas zurückzugeben. Diesem Gedanken bist Du bis ins hohe Alter nachgegangen. Nie hast Du Dich um ein Amt beworben. Alle Aufgaben wurden Dir angetragen und Du hast sie selbstlos mit großem Einsatz ausgeübt.

In London hast Du mit den königlichen Hoheiten aus Großbritannien, Norwegen, Spanien und Griechenland an einem Tisch gesessen und den Segelsport weltweit mitgestaltet. Du lerntest die Worte „very interesting“ kennen und dass das Wort „no“ nur auf das Straßenschild gehört.

Später hast Du in Hamburg, als Präsident des Deutschen Segler-Verbands, sehr geschickt die Interessen zwischen dem Breitensport und dem olympischen Sport ausbalanciert. Als Präsident hast Du noch zweimal die deutsche Mannschaft auf den olympischen Spielen begleitet und nebenbei das Goldene Sportabzeichen gemacht. Mit Deinem vorbildlichen Charakter, Deinen Erfolgen auf der Regattabahn und Deinem Interesse an Jedem, bist Du für Generationen ein Vorbild.

Lieber Hajo, Deine Familie verliert einen liebevollen Ehemann, Vater und Großvater, wir einen guten Freund und die Segelwelt einen  großen Sportsmann.

Ich verneige mich vor Dir.