Extreme Bedingungen und Top Five Platzierungen bei der MaiOR

Mit der Mai Offshore Regatta wird jährlich Anfang Mai in Kiel-Schilksee offiziell in die Offshore Segelsaison gestartet. Rund 70 Crews kamen am ersten Mai-Wochenende in diesem Jahr auf zwei Regattabahnen auf der Kieler Förde zusammen, um in der Gruppe ORC Int. sowie den Klassen J/70 und J/80 die besten unter sich zu ermitteln.

Die Maior Crew: Max Augustin (NRV), Lars Raschdorf (NRV), Julian Stückl (DTYC), Jonas Lyssewski (SVAOe), Jannik Dühren (SVAOe), Björn Sievers (SVAOe), Carl Rupp (SKWB) Foto: Felix Diemer

Unter NRV Stander startete in der Gruppe ORC Int. III Max Augustin mit seiner Farr 30 H.E.A.T. Trotz extremer Bedingen mit (gefühlten) Temperaturen um den Gefrierpunkt und Ausfall eines Crew-Mitglieds an Tag zwei, steuerte Max seine H.E.A.T auf einen großartigen 2. Platz von 14 Startern. Zu der sechsköpfigen Crew zählte auch NRV Mitglied Lars Raschdorf. Mit nur vier Punkten Abstand, landete die First 36.7 HALBTROCKEN von Dr. Knut Freudenberg und NRV Mitglied Sven Krause an Bord auf Platz 4. Jürgen Klinghardts (NRV) PATENT 4 wurde souverän unter die Top Five auf den 5. Platz manövriert.

In der Gruppe ORC Int. I+II dominierte mit deutlichem Abstand die X-41 SPORTSFREUND, gesteuert von Gordon Nickel (SKWB), mit Crew- und NRV Mitglied Bendix Hügelmann an Bord.

Allen Seglern herzlichen Glückwunsch!

Sowohl die MaiOR als auch das Trainingsevent Go4Speed, welches kurz vor der Mai Offshore Regatta stattfand, sind für die H.E.A.T-Crew Vorbereitungsregatten für die ORCi-Weltmeisterschaft in Kroatien Anfang Juni.

>> Ergebnislisten