Die Spannung steigt in der Karibik

Nur noch knapp eine Woche und die RORC 600 beginnt für über 60 Crews am 19. Februar in der Karibik! Start und Ende ist in Antigua und der Kurs führt die Crews 600 Seemeilen an 14 karibischen Inseln vorbei. Die erste RORC 600 fand 2009 statt und für viele Segler ist dies der Einstieg in die Regattasaison.

Photo Credit: RORC/Tim Wright

So auch für viele AAR Teilnehmer sowohl von der Hin- als auch von der Rücketappe ist es eine der ersten Regatten in 2018. Mit dabei sind u. a. die Andrews 56 "Broader View Hamburg" und die J/V 52 "Haspa Hamburg" des HVS sowie die J/V 53 "Bank von Bremen" vom SKWB. Mit dabei auch Familie von Eicken mit ihrer Swan 56R "Latona" sowie die Class40 "Red" von Eigner Mathias Müller von Blumencron, die gegen insgesamt sieben Class40 antreten wird. Als Gesamtsieger von AAR-Westbound in der ORC-Wertung ist Tilmar Hansen mit Elliott 52ss "Outsider" auch wieder auf Kurs. Das Team wird den Kampf gegen den französischen NMD 54 "Teasing Machine" wiederbeleben, der bei der AAR-Westbound in der IRC-Gesamtwertung den Sieg einfuhr. Jens Kellinghusens "Varuna VI" ist ebenso gut in Antigua angekommen und wird kommenden Montag an den Start gehen. Außerdem wird Deutschland durch die Crews "Dantés Sailing", "Isakareen" und "Luna" vertreten in der Karibik.

Schon jetzt viel Erfolg und Glück allen Crews!

>> Zur Event-Homepage