Dem Schietwetter die kalte Schulter gezeigt

Ob jung, ob alt, groß oder klein, ob mit der Familie, Freunden oder allein – das NRV Sommerfest ließen sich rund 300 Mitglieder und Freunde des NRV nicht entgehen. Und das obwohl, Regen und kein Wind (schlecht für das geplante Fun Race), den Abend prägten.

Familie Ilgenstein - Michael, Benita und Sybille; Foto: Peter Kähl

Die Gäste trudelten langsam ab 17 Uhr ein. Nur wenige meldeten sich zum Fun Race an, glaubten nicht daran, dass es tatsächlich stattfinden wird. Erstmal wurden die hübschen Essens- und  Getränkestände unter die Lupe genommen und hier und dort probiert. Von Helgoländer Hummer und bunt gefüllten Tacos über klassisches Ökonomie BBQ hinzu selbstgemachten Kaffee- und Eisspezialitäten, die NRV Ökonomie hat wieder großartige Arbeit geleistet. Tatkräftige Unterstützung hat das Team an den Ständen von der NRV Jugend und den Alsterratten bekommen. Mit viel Charme und Verkaufstalent haben die Mädels und Jungs die Kassen an den Ständen klingeln lassen und vollen Einsatz gezeigt.

Ein Teil des NRV Ökonomie-Teams mit Ivo Ruczinski, Max Thieme sowie Leon Elsner und Ismael Drammeh (v. r.); Foto: Peter Kähl

Die Alsterratten aus dem NRV; Foto: Peter Kähl

Der NRV Vorsitzende, Tobias König, begrüßte alle Anwesenden sehr herzlich und wünschte einen schönen Abend. Er nutzte die Gelegenheit außerdem, um zu berichten, dass der „NRV nach wie vor solide und gut da steht“ und dankte „allen ehrenamtlichen Helfern, Unterstützern, Sponsoren und Mäzenen, die sich regelmäßig für den NRV einsetzen. Das ist unglaublich und kann nicht oft genug erwähnt werden.“, so Tobias König. Der feierliche Rahmen bot dann auch noch die Bühne, um die herausragende seglerische Leistung der NRV Olympic Team Seglerinnen im 470er, Luise und Helena Wanser, zu betonen. Für ihre Erfolge – Junioren-Weltmeisterinnen und  -Vize-Europameisterinnen -  überreichte Gyde Persiehl, die Frau des NRV Kommodores Gunter Persiehl, beiden Seglerinnen ein kleines Präsent und alle Gäste erhoben ihre Gläser, um Luise und Helena hoch leben zu lassen. 

Tobias König, NRV Vorsitzende, begrüßte die Gäste zusammen mit Vorstandskollege Volker Ernst (Stellv. Vorsitzende und Schatzmeister); Foto: Peter Kähl 

NRV Olympic Team-Vater, Gunter Persiehl, mit seinen Schützlingen Helena und Luise Wanser; Foto: Peter Kähl 


Als das Schietwetter gegen 20.30 Uhr langsam besser wurde, ging es für einige freiwillige Segler doch noch aufs Wasser, um in elf Zweierteams das Fun Race zu bestreiten. Dabei schob ein sehr laues Lüftchen die Laser Bahias langsam über den Parcours. Einen romantischen Sonnenuntergang, drei Wettfahrten und eine Kenterung später, stand der Gewinner fest – Clubmanager Klaus Lahme und Sohn Nick.

Sonnenuntergangsromantik an der Alster zum Fun Race; Foto: Peter Kähl

Das Jazz-Trio „Die Schindler“ haben bis zum Einbruch der Dunkelheit feinste Rhythmen vom besten gegeben. Abgelöst wurde die Band von einem DJ, der die Tanzfläche mit seiner Musik bis spät in die Nacht füllte.

Die Schindler sorgten für musikalische Stimmung beim Sommerfest; Foto: Peter Kähl

>> Bildergalerie