49er Nachwuchs trainiert in Cádiz

Während die erwachsenen 49er-Teams sich auf ihre Weltmeisterschaft in Florida (9. bis 14. Februar) vorbereiteten, reiste die 49er-Bundesnachwuchsgruppe in den Süden Spaniens. Auch unser neues NRV Olympic Team-Mitglied Tim Fischer bereitet sich in Cádiz zusammen mit Fabian Graf (VSaW) auf die kommende Saison vor:

Foto: Segelsport Grönwohld / Patrick Böhmer

„Cádiz ist ein super Einstiegsrevier zum Anfang des Jahres. Die Temperaturen sind angenehm und gehen bis zu 20 Grad, die Wind- und Wellenbedingungen können sehr anspruchsvoll sein und die Infrastruktur ist auf 49er-Segler ausgerichtet.

Einen Tag nach unserer Abreise erreichte uns die Nachricht, dass südöstlich von Cádiz ein Erdbeben die Küste erschütterte. Das Zentrum des Erdbebens war jedoch weit genug weg und vor Ort ist nichts passiert.

Im Januar und Februar werden wir insgesamt drei Trainingsblöcke mit knapp 30 geplanten Wassertagen absolvieren, um uns perfekt auf die folgende Saison vorzubereiten. Bis zu unserem Saisonhöhepunkt, der Juniorenweltmeisterschaft in Medemblik/ Niederlande Ende August, werden wir noch viel Zeit auf dem Wasser verbringen und mit dem neuen DSV-Athletiktrainer Hans-Peter Lange unsere physiologischen Fähigkeiten weiter verbessern.

Bis dahin werden wir viele Regatten in Europa mitnehmen und uns bereits mit den Erwachsenen messen. Die erste Gelegenheit dazu bietet die „Trofeo Princesa Sofia“ (25. März bis 2. April) vor Palma de Mallorca, die für meine beiden Paten, Erik Heil und Thomas Plößel, gleichzeitig die letzte nationale Olympiaausscheidung darstellt.

Der Wechsel und die Berufung in das NRV Olympic Team stellen für mich einen weiteren großen Schritt in meiner Laufbahn dar. Ich freue mich auf die Möglichkeiten der besseren Entwicklung und Leistungssteigerung durch das gesamte Team."

Mit sportlichen Grüßen

Tim Fischer