Best of Balaton – Vier spektakuläre Rennen. Vier Mal auf dem Podium.

NRV Mitglied Roland Gaebler war mit dem Team Black Jack auf einem SL33 Katamaran Teilnehmer der 49. Kékszalag und berichtet von den spannenden Rennen....

SL33 Katamaran in voller Fahrt

"Was für eine fantastische Woche am Balaton. Vier spektakuläre Rennen. Viermal auf dem Podium. Das alles mit dem großen und schnellen SL33 Katamaran (10m Rumpflänge) und den Youngstern des Teams Black Jack aus Ungarn. 

White Ribbon Race (Das Weiße Band des Balatons) - Platz 3.
Schon nach einem Tag Training ging es ins erste Rennen. Das „White Ribbon“ ist ein Rennen über rund 30km im östlichen Teil des Balaton (Plattensee). Nach einem sehr guten Start lagen wir auch gleich in Führung. Doch der Wind frische auf und zwei der größeren Boote gingen noch vor uns in Ziel. Trotzdem der perfekte Einstand in eine aufregende Regatta-Woche. 

Horváth Boldizsár Memorial Race - Platz 2.
Ein Sprint-Rennen über 10km direkt vor Balatonfüred. Auch hier konnten wir wieder mit einem Top Start glänzen und lagen danach erneut in Führung. Doch kurz vor dem Ziel konnte uns ein Extreme40 Katamaran überholen. Die waren bei den Mittelstarken Winden einfach schneller.  

Blue Ribbon Race „Kekszalag“ (Das Blaue Band des Balatons) - Platz 3.
Das ist das bedeutendste und größte Segel-Rennen in Ungarn. Man könnte es auch den Ironman des Lake-Racing nennen, denn es ist die weltweit längste Binnensee Regatta. Rund 150km sind in einer Runde zu segeln. Vor allem die umliegenden Berge und die Halbinsel Tihany bringen die Winde stark durcheinander. Von Flaute bis Starkwind ist alles drin. In jeder Ecke eine andere Windrichtung. Es war wieder mal eine echte taktische Herausforderung. 525 Teams haben dieses Jahr mit Ihren Yachten teilgenommen. Die Startlinie ist Kilometer lang. Teile des Rennens werden live im TV übertragen. Ein großes Spektakel und maritimes Volksfest mit tausenden von Zuschauern. 

Nach einem sauberen Start lagen wir nach 1km klar in Führung. Bis auf einmal in einer starken Böe der Block des Vorsegels brach. Trotz routinierter Reparatur verloren wir bis zur ersten Wendemarke vier Boote. Doch dann zeigte sich unsere Stärke. Ein langer raumer Kurs bei annehmenden Winden über den ganzen See mit dem riesengroßen Gennacker des SL33 Katamarans. Meter für Meter holten wir auf. Ganz im Westen lagen wir wieder an der dritten Position und konnten diese bis in Ziel halten. Fast hätten wir noch den innovativen Zweimaster „Fifty-Fifty“ eingeholt, der knapp vor uns einem Flautenloch fest hing. 

Mit großer Euphorie empfing uns das große Publikum in Balatonfüred, als wir mit fliegendem Rumpf über die Ziellinie schossen. Es war ein unbeschreiblich tolles Gefühl mit diesem extremen und außergewöhnlichen Boot heil angekommen zu sein. Nach so einer kurzen Vorbereitung hätten wir nie mit solch einem guten Ergebnis gerechnet. Zumal viele der Konkurrenten ein noch größeres Boot hatten.  

Wir haben bei den anfangs mittelstarken und später leichten Winden 10 Stunden und 25 Minuten für die große Runde gebraucht. 20 Minuten hinter dem Sieger und ungarischen Segel-Legende Farkas Litkey & Team (Decision 35 Multihull) und 2 Minuten hinter der Fifty-Fifty (15m Multihull mit innovativen Doppel-Rigg). 

Audi Speed Challenge - Platz 2.
Mit maximaler Geschwindigkeit auf einem raumen Kurs durch zwei Tore. Der schnellste gewinnt über eine Strecke von 500m. Es war zwar nicht gerade viel Wind, doch mit 42km/h konnten wir die zweitbeste Zeit ersegeln. Ein richtiges Happy End einer tollen Segel-Woche. 

Es war wieder mal ein sehr aufregende und emotionale Zeit auf dem Balaton. Mit einem tollen Team, großer Unterstützung und vielen Segelfans. Wir freuen uns auf die 50. Jubiläums-Regatta in 2018. 

Team Black Jack
Das Projekt „Team Black Jack“ hat eine ganz besondere Mission. Junge Segler in Ungarn zu sichten und zu fördern. Dazu gehörten Mate Scharf, Balazs Gecse, Litkey Balmaz und Ferenc Tisoczki. Ich wurde als erfahrener Segler und ehemaliger Gewinner des Blauen Bandes (2010) als Segelprofi angeheuert. So gesehen waren wir ein Boot der Generation. Trotz weniger Trainingstage haben wir schnell zu einer guten Teamarbeit gefunden und konnten das Boot in einigen Bereichen optimieren. www.teamblackjack.hu


Team Black Jack

Viele Grüße,
Euer TeamGaebler,
Roland & Nahid"